Was tun bei Pflegebedürftigkeit?

Versorgungsformen

Bei den Versorgungsformen ist zwischen zwei Arten zu unterscheiden. Der Ambulanten Pflege und der Vollstationären Pflege in einem Pflegeheim.

Ambulante Pflege

Pflege zu Hause in den eigenen vier Wänden durch Angehörige und/oder durch einen Pflegedienst. Hier ist zusätzlich eine Beantragung von Hilfsmitteln möglich. Die Kosten für medizinisch oder pflegerisch notwendige Pflegehilfsmittel werden durch die Kranken- oder die Pflegeversicherung getragen.

Die häusliche Pflege kann auch mit anderen Versorgungsformen (wie zum Beispiel Tages- oder Kurzzeitpflege) kombiniert werden. Hierbei wird der Pflegebedürftige für einige Stunden am Tag – bei Kurzzeitpflege auch für ganze Tage oder sogar Wochen – in einem Pflegeheim versorgt. Dadurch werden die Pflegepersonen entlastet: Sie können in dieser Zeit anderen Verpflichtungen nachgehen oder auch mal in den Urlaub fahren.

Vollstationäre Pflege

(Versorgung in einem Pflegeheim)

Ist die Versorgung zu Hause nicht (mehr) realisierbar, ist die Unterbringung in einem Pflegeheim möglicherweise eine Alternative.

Unsere Angebote für Sie

87523

Zahnzusatzversicherung

Verdoppeln Sie Ihren Festzuschuss.

Jetzt informieren