Selbstbestimmt auch bei Pflegebedürftigkeit

Begutachtungsverfahren & Pflegegrade im Überblick

Weil der ganze Mensch zählt

Gutachter nutzen bei der Einstufung der Pflegebedürftigkeit seit dem 1.1.2017 das sogenannte neue Begutachtungsassessment (NBA). Dieses Verfahren berücksichtigt körperliche, geistige und psychische Einschränkungen gleichermaßen. Denn es kommt darauf an, wie selbständig jemand seinen Alltag ohne Hilfe bewältigen kann. Dazu bewertet der Gutachter die Selbständigkeit des Pflegebedürftigen in sechs Lebensbereichen und vergibt entsprechend Punkte.

Welche Lebensbereiche fließen in die Bewertung ein?

Die fünf Pflegegrade – individuellere Einschätzung der Pflegebedürftigkeit

Die Einstufung in einen der fünf Pflegegrade ergibt sich aus der entsprechenden Gesamtpunktzahl.

Die fünf Pflegegrade: Einstufung nach entsprechender Gesamtpunktzahl

Pflegegrad 1:
Geringe Beeinträchtigung der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten.

Pflegegrad 2:
Erhebliche Beeinträchtigung der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten.

Pflegegrad 3:
Schwere Beeinträchtigung der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten.

Pflegegrad 4:
Schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten.

Pflegegrad 5:
Schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten mit
besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung.

Unsere Angebote für Sie

86788

Pflegezusatzversicherung

Bessere Pflege mit einer privaten Pflegezusatzversicherung

Jetzt informieren