Pflege: Was Sie darüber wissen sollten

Statistik

Immer mehr Menschen benötigen Pflege. Seit Einführung der Pflegepflichtversicherung hat sich die Zahl der pflegebedürftigen Menschen auf jetzt 2,6 Mio. mehr als verdoppelt. Schon heute hat bereits jeder Fünfte einen Pflegebedürftigen in seinem familiären Umfeld. Prognosen gehen davon aus, dass die Zahl bis zum Jahr 2030 auf ca. 3,4 Mio. ansteigt.

Welche Kosten fallen tatsächlich an?

Es ist nicht ungewöhnlich, dass für eine stationäre Versorgung je nach Region zwischen 2.500 und 5.000 Euro pro Monat anfallen. Die Pflegepflichtversicherung zahlt jedoch nur bis zu 2.005 Euro (Pflegegrad 5).

Auch durch die Pflegestärkungsgesetze wurden Leistungsbeträge angehoben, Entlastungsleistungen ausgeweitet sowie die Zahl der Betreuungskräfte in stationären Pflegeeinrichtungen erhöht. Aber das genügt in der Regel immer noch nicht, die Kosten der Pflege komplett zu finanzieren.

Pflege kann Sie Ihr Vermögen kosten

Der Grundschutz der Pflegepflichtversicherung reicht bei Weitem nicht aus. Schnell kann sich der Eigenanteil zu einer stolzen Summe ansammeln – die Sie aus Ihrer eigenen Tasche bezahlen müssen.

 

Unsere Angebote für Sie

86788

Pflege Zusatzversicherung

Bessere Pflege! Keine Kompromisse!

Jetzt informieren