Hilfsmittel gegen Dekubitus

Dekubitus entsteht durch langanhaltenden Druck, meist durch langes Liegen oder Sitzen im Rollstuhl. Haut und Gewebe durchbluten nicht mehr richtig. Es entstehen starke Hautreizungen oder sogar offene Wunden.

Je früher die Druckentlastung erfolgt, desto geringer ist das Risiko, dass ein Dekubitus entsteht oder fortschreitet. Die regelmäßige Kontrolle, bestimmte Lagerungstechniken und entsprechende Hilfsmittel helfen dabei, Dekubitus in Schach zu halten.

Was sollte ich bei Hilfsmitteln gegen Dekubitus beachten?

Welche Hilfsmittel gibt es?

Zur Vorbeugung von Dekubitus gibt es eine Vielzahl sinnvoller Hilfsmittel. Hierzu zählen beispielsweise

  • druckentlastende oder druckverteilende Hilfsmittel (z. B. Antidekubitus-Matratzen und -Sitzkissen) sowie
  • Lagerungs- und Positionierungshilfsmittel (z. B. Seitenlagerungskissen, Fersenschutz, Lagerungskeile).

Welches Hilfsmittel für Sie geeignet ist, entscheidet der Arzt in Zusammenarbeit mit einem Fachberater.

Bei der Versorgung unterstützen die Hilfsmittelpartner der DKV schnell und zuverlässig. Sie bieten Beratung über die verschiedenen Hilfsmittel gegen Dekubitus, eine individuelle Therapiebegleitung und natürlich einen technischen Notdienst an. Schließlich sollen Sie bestmöglich versorgt sein.

Hat diese Antwort Ihre Frage abschließend beantwortet?

Welche Leistungen erhalte ich?

Hilfsmittel gegen Dekubitus sind versichert.

Unsere Partner stellen Antidekubitus-Matratzen (z.B. Weichlagerungs- oder Wechseldruckmatratzen) leihweise im Rahmen einer so genannten Fallpauschale zur Verfügung und bleiben Eigentümer des Hilfsmittels.

In der Fallpauschale sind folgende Kosten für eine festgelegte Dauer enthalten:

  • die leihweise Überlassung des Hilfsmittels,
  • Zubehör,
  • Reparaturen, Instandsetzungen, vom Hersteller vorgeschriebene Wartungen und sicherheitstechnische Kontrollen sowie
  • ein kostenloser Austausch bei Defekt.

Antidekubitus-Sitzkissen oder Lagerungshilfen werden in der Regel gekauft. Hierfür gewähren unsere Partner Rabatte.

Ausgehend von den bei unseren Partnern vereinbarten Konditionen für DKV Versicherte zahlen wir die tarifliche Leistung (z.B. 30 %, 100 %).*

* Sind Sie im Basis-, Notlagen- oder Standardtarif versichert? Dann melden Sie sich bitte unter der 0800/3746444.

Hat diese Antwort Ihre Frage abschließend beantwortet?

Welche Unterlagen benötigt meine DKV?

Benötigen Sie zum ersten Mal ein Hilfsmittel gegen Dekubitus? Dann schicken Sie uns folgende Unterlagen:

  1. die ärztliche Verordnung,
  2. den Beratungs- und Erhebungsbogen vom Sanitätshaus und
  3. das Angebot.

Unsere Partner bieten einen tollen Service und klären die Kostenübernahme direkt mit uns ab. Bitte sprechen Sie unseren Partner hierauf an.

Folgeversorgung
Sie sind bereits mit einer Antidekubitus-Matratze über einen unserer Partner versorgt und möchten die Kostenübernahme für die weitere Nutzung (Folgepauschale) beantragen?

Dann benötigen wir die Rechnung. Auf eine erneute ärztliche Verordnung verzichten wir.

Hat diese Antwort Ihre Frage abschließend beantwortet?

Wer liefert mir das Hilfsmittel? Wer sind die Partner der DKV und wie finde ich sie?

Die DKV arbeitet in ganz Deutschland mit qualifizierten Leistungserbringern zusammen.

Das bieten unsere Hilfsmittelpartner:

  • Beratung zum Hilfsmittel – online, in der Filiale oder vor Ort
  • Qualitativ hochwertige Versorgung
  • Hilfsmittel führender Hersteller
  • Anpassung und Erprobung des Hilfsmittels
  • Schnelle Lieferung
  • Hilfsmittel-Notdienst
  • Reparatur- und Wartungsservice
  • Sofern Sie es wünschen, übernimmt unser Partner die Abwicklung mit der DKV
  • Direktabrechnung mit der DKV, sofern Ihr Tarif dies vorsieht
Unsere Hilfsmittelpartner

Hat diese Antwort Ihre Frage abschließend beantwortet?

Kennen Sie schon unsere Unterstützungsangebote?

    Kundenservice gebührenfrei anrufen
    Sie möchten direkt und unkompliziert Kontakt mit uns aufnehmen? Dann wenden Sie sich an unseren telefonischen Kundenservice.
    täglich 7-24 Uhr – gebührenfrei
    Rückruf-Service

    Unser Kundenservice ruft Sie gerne kostenlos zurück

    Rückruf anfordern
    Kundenservice per Live-Chat kontaktieren
    Montags bis Freitags
    07:00 - 19:00 Uhr
    Kundenservice per E-Mail kontaktieren

    Nutzen Sie auch unser Kontaktformular

    Zum Kontaktformular