Produkte
Gesundheit
Pflege
Service
0800 3746 444 täglich 7-19 Uhr – gebührenfrei

Die Entwicklung Ihres Babys im ersten Jahr

Nie wieder in seinem Leben wird sich Ihr Kind so schnell entwickeln wie in den ersten zwölf Monaten. Eine spannende und aufregende Zeit. Wir haben für Sie die Meilensteine der motorischen Entwicklung im ersten Jahr zusammengefasst und erklärt.

Kein Kind gleicht dem anderen

Als Eltern fragen Sie sich: Entwickelt sich mein Baby seinem Alter entsprechend? Verstehen Sie die Übersicht als Orientierung, nicht als Maßgabe für Ihr Baby. Wann es greifen, sitzen, krabbeln oder laufen kann, können Sie nicht steuern. Es entwickelt sich auf seine Weise, in seinem Tempo und sehr wahrscheinlich völlig normal. Sie unterstützen es am besten mit Ihrer Liebe und Zuwendung.

Die Entwicklung Ihres Babys erfolgt in Schüben

Die Entwicklung ist kein Prozess, der immer gleichmäßig abläuft. Gerade im ersten Jahr wird Ihr Baby immer wieder Wachstums- oder besser Entwicklungsschübe durchlaufen. In diesen Phasen möchte Ihr Baby oft mehr trinken, es schläft oft unruhiger und sucht viel Körperkontakt.

Babys Entwicklung im ersten Monat

Ihr Kind bevorzugt die Körperhaltung, die es aus dem Mutterleib kennt. Seine Beinchen sind angehockt und die Arme liegen locker neben dem Körper. Auf dem Rücken liegend, sinkt sein Kopf nach rechts oder links. Die Nackenmuskulatur ist noch zu schwach, um ihn zu halten. Der Such- und Saugreflex helfen Ihrem Baby die Nahrungsquelle zu finden und zu trinken. Zudem hat es einen ausgeprägten Greif- und Klammerreflex.

Babys Entwicklung im zweiten Monat

Der Körper Ihres Babys streckt sich zunehmend und es gewinnt an Körperkraft. Beim Wickeln strampelt es mitunter kräftig. Seine Kopfkontrolle nimmt zu. Am Ende des zweiten Monats kann es seinen Kopf in aufrechter Haltung kurz selbst halten. Der Greifreflex nimmt ab und es hält seine Händchen jetzt leicht geöffnet.

Babys Entwicklung im dritten Monat

In Bauchlage stützt sich Ihr Kind nun schon auf den Unterarmen auf und kann seinen Kopf halten. Wenn Sie Ihr Baby aus der Rückenlage hochziehen, wird es versuchen mitzuhelfen. Kleine Gegenstände kann es greifen und kurz festhalten. Interessiert betrachtet Ihr Baby seine Hände und nimmt gern seine Faust oder einzelne Finger in den Mund.

Babys Entwicklung im vierten Monat

In Bauchlage stützt sich Ihr Kind jetzt sicher auf und beobachtet mit aufgerichtetem Kopf seine Umgebung. Bäuchlings liegend rudert es mit den Armen und versucht sich auf die Seite zu drehen. Gegenstände greift es jetzt gezielt und führt sie direkt zum Mund.

Babys Entwicklung im fünften Monat

Ihr Kind wird mobiler und beginnt sich auf die Seite zu drehen. Seinen Kopf hält es nun mühelos und wenn Sie es unter den Achseln hochnehmen, stemmt es sich mit seinen Beinchen kräftig gegen die Unterlage. Es gelingt ihm mitunter schon, Gegenstände von einer Hand in die andere zu nehmen.

Babys Entwicklung im sechsten Monat

In Rückenlage hebt Ihr Baby seinen Kopf von der Unterlage an, gleichzeitig winkelt es die Beinchen an, Händchen und Füßchen spielen zusammen. Immer öfter dreht es sich „aus Versehen“ aus der Bauch- in die Rückenlage. Einige Zeit darauf gelingt es ihm, sich auch vom Rücken auf den Bauch zu drehen. Seine Feinmotorik verbessert sich.

Babys Entwicklung im siebten Monat

Das Drehen fällt Ihrem Baby immer leichter. Auf dem Bauch liegend versuchen es vielleicht schon, die Knie unter den Popo zu ziehen und im Knie-Arm-Stütz zu wippen. Manchmal passiert es, dass sich Ihr Kind dabei nach vorn schiebt. In Regel bewegt es sich aber rollend oder robbend fort. Liegt es auf dem Rücken streckt es seine Beinchen senkrecht in die Höhe und steckt sich gerne die Zehen in den Mund. Das ist eine Vorübung zum Sitzen.

Babys Entwicklung im achten Monat

Einige Babys unternehmen jetzt die ersten Krabbelversuche. Aber nicht alle bewältigen diese Herausforderung gleich schnell. Es gibt auch Kinder, die gar nicht krabbeln und diesen Entwicklungsschritt zum Laufen überspringen. Lassen Sie Ihrem Kind, die Zeit, die es braucht. Beim Sitzen ist es nun stabiler und benötigt kaum noch die Hände zum Abstützen. Auch die Fertigkeit der Finger nimmt zu: Mit Daumen und Zeigefinger kann Ihr Kind nun auch kleine Dinge aufnehmen.

Babys Entwicklung im neunten Monat

Ihr Kind kann jetzt längere Zeit stabil sitzen. Dabei kann es sich in verschiedene Richtungen bewegen. Wenn es krabbelt, dann kann es das jetzt sehr schnell. Es beginnt sich an Gegenständen in die Höhe zu ziehen und zu stehen. Gegenstände lässt es jetzt auch gezielt los. Für Ihr Baby ist es ein großer Spaß, Dinge fallen zu lassen.

Babys Entwicklung im zehnten Monat

Hochziehen und Stehen klappen schon gut. Jetzt wird das Ganze freihändig geübt. Da die Balance noch fehlt, hangeln sich viele Kinder an den Möbeln entlang durch den Raum. Tut Ihr Kind das noch nicht? Keine Sorge: Das Alter, wann ein Kind krabbelt, steht und läuft, schwankt in der Gruppe der Gleichaltrigen um bis zu sechs Monate.

Babys Entwicklung im elften Monat

Ihr Kind steht immer sicherer. Laufen lernt es vor allem, indem es an etwas entlangläuft, wo es sich festhalten kann. Gern auch an Ihrer Hand. Um allein zu laufen, müssen Kinder ein gutes Gleichgewicht haben und diagonale Bewegungsabläufe trainieren. Am Ende ist es der Mut loszulassen, der sie laufen lässt.

Babys Entwicklung im zwölften Monat

Viele Kinder lernen rund um den ersten Geburtstag zu laufen. Die einen an der Hand, die anderen bereits selbstständig. Auf allen „vieren“ kommt Ihr Kind jetzt auf jeden Fall durchs Leben. Sachen ineinanderzustecken und kleine Dinge zu greifen sind kein Problem für Ihr Kind. Ein tolles Geschenk zum ersten Geburtstag ist eine Motorikschleife oder -würfel. So trainiert es spielerisch seine Feinmotorik, Geschicklichkeit und Hand-Augen-Koordination.

Kennen Sie schon unsere Unterstützungsangebote?

Kundenservice gebührenfrei anrufen
Sie möchten direkt und unkompliziert Kontakt mit uns aufnehmen? Dann wenden Sie sich an unseren telefonischen Kundenservice.
täglich 7-19 Uhr – gebührenfrei
Rückruf-Service

Unser Kundenservice ruft Sie gerne kostenlos zurück

Rückruf anfordern
Kundenservice per Live-Chat kontaktieren
Montags bis Freitags
07:00 - 19:00 Uhr
Kundenservice per E-Mail kontaktieren

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular

Zum Kontaktformular