Pflegeversicherung – Wer ist pflegebedürftig?

Wenn ohne Hilfe nichts mehr geht

Pflegebedürftig sind Personen, die krankheits- oder altersbedingt ihren Alltag dauerhaft nicht mehr selbstständig bewältigen können und deshalb auf fremde Hilfe angewiesen sind.

Einteilung in Pflegegrade

Je nach Hilfebedarf werden Pflegebedürftige in einen von fünf Pflegegraden eingestuft. Die Leistungen aus der Pflegepflichtversicherung richten sich nach dem erteilten Pflegegrad 1 - 5.

Ein medizinischer Gutachter vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen oder der privaten Krankenversicherung prüft, wie selbstständig und kompetent die Person im Alltag ist.

Hierfür werden sechs pflegerelevante Lebensbereiche (Bewertungsmodule) untersucht.

Die Bewertungsmodule der Pflegebedürftigkeit

In 6 kurzen Videos werden die einzelnen Module zur Ermittlung eines Pflegegrades erläutert.

Hier erfahren Sie, was bei der Begutachtung betrachtet und wie es gewichtet wird. Anhand konkreter Beispiele werden die Besonderheiten erklärt.

1. Mobilität

z. B.: Treppensteigen, Fortbewegung in den eigenen vier Wänden.

2. Kognitive und kommunikative Fähigkeiten

z. B.: Verstehen und Reden, Erkennen von Risiken.

3. Verhaltensweisen und psychische Problemlagen

z. B.: Nächtliche Unruhe, Ängste und Aggressionen.

4. Selbstversorgung

z. B.: Ernährung, Körperpflege.

5. Bewältigung von Krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen

z. B.: Arztbesuche, Wundversorgung.

6. Alltagsleben und soziale Kontakte

z. B.: Direkte Kontaktsuche zu Menschen, Skatrunde ohne Hilfe besuchen.

Modul 1: Mobilität

Besteht Hilfebedarf beim Aufstehen und Hinsetzen? Wie verhält es sich mit dem Gehen innerhalb der Wohnung?

In Modul 1 wird die Motorik betrachtet.

Modul 2: Kognitive und kommunikative Fähigkeiten

Besteht Hilfebedarf aufgrund Einschränkung der kognitiven Fähigkeiten? Im Bereich des Gedächtnisses oder der Orientierung?

Ist das Sprech- und Hörvermögen beeinträchtigt?

Modul 3: Verhaltensweise und psychische Problemlagen

Ist aufgrund von Beeinträchtigung eine personelle Unterstützung notwendig?

Modul 4: Selbstversorgung

In Modul 4 wird die Selbstversorgung wie Essen, Trinken und Körperpflege betrachtet.

Unabhängig von körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung.

Modul 5: Selbständiger Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen und Belastungen

Erfolgt die Medikamenteneinnahme noch selbständig? Sind weitere krankheitsbedingte Hilfestellungen notwendig und wie oft wird diese Hilfe benötigt?

Modul 6: Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte.

Ist die Tagesstrukturierung noch selbständig möglich?

Pflegegrad beantragen

Sie möchten einen Pflegegrad beantragen? Hier gelangen Sie zu Ihrem Antrag auf Pflegeleistungen.

Wünschen Sie konkrete Unterstützung bei der Beantragung des Pflegegrades, können Sie sich auch an compass – die private Pflegeberatung wenden.

Kundenservice gebührenfrei anrufen
Sie möchten direkt und unkompliziert Kontakt mit uns aufnehmen? Dann wenden Sie sich an unseren telefonischen Kundenservice.
täglich 7-19 Uhr – gebührenfrei
Rückruf-Service

Unser Kundenservice ruft Sie gerne kostenlos zurück

Rückruf anfordern
Kundenservice per Live-Chat kontaktieren
Montags bis Freitags
07:00 - 19:00 Uhr
Kundenservice per E-Mail kontaktieren

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular

Zum Kontaktformular