Produkte
Gesundheit
Pflege
Service
0800 3746 444 täglich 7-19 Uhr – gebührenfrei

Rückenübungen gegen Schmerzen und für mehr Beweglichkeit

Es gibt zahlreiche Ursachen für Rückenschmerzen. In der modernen Welt sind es aber vor allem wenig ausgeprägte Rücken- und Bauchmuskeln. Viel Sitzen und zu wenig Bewegung gelten als Hauptauslöser. Dabei ist es ganz leicht für Sie, etwas für den eigenen Rücken zu tun.

Bevor Sie mit den Rückenübungen starten

Die untenstehenden Übungen sind einfach durchführbar. Sofern Sie nicht nur eine weiche Matte auf dem Boden brauchen (ein Teppich tut es auch). Wenn Sie sich jetzt Fragen „und wie oft sollte ich die Übungen machen?“ Lautet die einfache Antwort so oft wie es Ihnen Gut tut. Um Erfolge zu spüren, sollten Sie die Übungen so oft wie möglich durchführen und am besten mit einem Rückenkurs ergänzen.

1. Rückenübung: Das Päckchen

Diese Übung mobilisiert die Rücken- und Gesäßfaszie und hält sie geschmeidig. Wenn Sie unter morgendlichen Schmerzen oder einer eingeschränkten Mobilität leiden, können Sie auch nur ein Bein anziehen. Dann aber das Wechseln nicht vergessen.

Beginn in Rückenlage

Beginn in Rückenlage

Legen Sie eine Matte auf den Boden oder suchen Sie sich ein Stück Teppich auf dem Sie ausgestreckt liegen können. Legen Sie sich flach auf den Rücken, die Arme entspannt seitlich neben dem Körper. Atmen Sie ruhig und regelmäßig ein und aus. Versuchen Sie nachzuspüren, wo und wie Ihre Rückseite auf der Matte liegt.